Sicherer Datentransfer für Ihr Unternehmen mit EFSS

Die Älteren unter Ihnen wie ich, werden sich vielleicht noch an die Anfangszeiten erinnern als es noch Netscape gab, Disketten und erste Email Dienste. Das Internet erwachte zum Leben und mit dem World Wide Web kam eines Tages auch die E-Mail. Mit den Ersten Email Diensten für Private Anwender, begann der schnelle Siegeszug der Email. Sie war bei vielen im Privatleben nicht mehr wegzudenken. Anders sah dies damals noch in der Berufswelt aus. Sehr viele Mitarbeiter hatten noch keine eigenen Email Adressen und auch die E-Mail Clients waren alles andere als Komfortabel. So kam es wie es kommen musste: Immer mehr wurden die eigentlich Privaten E-Mail Adressen von den Mitarbeitern auch für die Kommunikation mit Kunden genutzt. Das war damals für die IT Abteilung ein Horror Szenario, denn Sie verlor die Kontrolle über den Datenverkehr. Mit dem Siegeszug der Cloud Speicher wie: dropbox, box, google drive, OneDrive und co. ist der Horror in vielen Unternehmen für die IT Abteilung zurückgekehrt. Das Monster: „Verlorene Datenkontrolle“ ist wieder da. Ein Alptraum der schon manchen IT Verantwortlichem Schlaflose Nächte bereitet hat. In der Hochzeit der Privaten E-Mail Nutzung von Mitarbeitern in Unternehmen, hat die IT Abteilung damals versucht, durch das Sperren der Zugriffe wieder Herr der Lage zu werden. Das Problem war damals nur, das immer Neue Free E-Mail Anbieter auf den Markt drängten. Es war also für die IT Abteilung wie der Berühmte Kampf gegen die Windmühlen. Die IT wurde erst wieder Herr der Lage, nachdem man ein Unternehmensweites E-Mail System für die Kommunikation mit Kunden flächendeckend für alle Mitarbeiter eingeführt hatte. Nichts anderes passiert in vielen Unternehmen heute mit den vielen Privaten Cloud Speichern. Zu groß ist für viele Mitarbeiter die Verlockung mal schnell eine große Dateien oder Dokumente über den privat schon genutzten Cloud Speicher zu versenden. Dies verhalten von Mitarbeitern tritt vor allem dann auf, wenn das Unternehmen den Mitarbeitern keine Alternativen Lösungen zur Verfügung stellt. Etwas hat sich heute allerdings im Vergleich zu damals gravieren geändert. Die Anzahlt der Hacker ist explodiert, Spionagedienste aller Länder greifen auch immer mehr Unternehmen an und vor allem die Industriespionage hat ein Ausmaß erreicht das seines gleichen sucht. Das Problem ist den meisten IT Abteilungen bekannt. Bietet die IT Abteilung für das Problem keine Lösung an, dann ist der bekannte Wildwuchs plötzlich da. Die IT Abteilung muss also den Mitarbeitern eine einfach zu nutzende Datenraum Lösung anbieten, die so einfach zu bedienen ist, wie die den Mitarbeitern aus dem Privaten Umfeld schon Bekannten Cloud Speicher.

Die oft unbekannten Sicherheitslücken?

In der Realität stellen die kostenfreien Cloud-Speicher die IT-Abteilungen von Unternehmen vor immense Probleme. Denn sehr oft werden von den Cloud Speicher Anbietern vertrauliche Unternehmensdaten angefordert und gelangen somit in die Hände von Dritten. In der Regel werden die Daten bei diesen Cloud Speicher Anbietern auch nur unzureichend oder im schlimmsten Fall gar nicht verschlüsselt. Die Rechenzentren befinden sich auch oft in Ländern, in denen der Datenschutz deutlich geringer ist und der Zugriff für Geheimdienste Selbstverständlich ist. Damit scheidet für viele Berufsgruppen die Nutzung dieser Cloud Speicher von vornherein aus, wenn Sie nicht ihre Zulassung verlieren wollen. Zu diesen Berufsgruppen gehören zum Beispiel: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Anwälte. Aber auch ein Einsatz im Unternehmen ist undenkbar. Das wäre genauso als ob Sie die Fenster und Türen Ihres Unternehmens immer und für jeden offen haben. Ein Zugriff auf Ihre Daten für jeden, der will kann nicht in Ihrem Sinne sein.

Aus Erfahrung wird man Klug?

Natürlich ist nicht jeder schon so alt wie ich und kann sich an die Zeit von vor 20 Jahren noch erinnern. Damals war es ein Alptraum für die Mitarbeiter Hunderte Fax Seiten zu Faxen oder mehrmals am Tag zur Post zu rennen, damit Dokumente noch rechtzeitig beim Empfänger landeten. Da war es dann doch viel einfacher mit der Privaten E-Mail mal schnell die Akte, das Dokument oder die Datei an den Kunden zu versenden. Datenschutz Rechtlich wieder ein Alptraum mit dem die IT Abteilung zu kämpfen hatte. Die Unternehmen waren damals oft noch nicht bereit in eine E-Mail für jeden zu Investieren. Mit der Entwicklung der ersten E-Mail Server änderte sich das jedoch schnell. Die Unternehmen konnten jetzt ganz einfach Ihre E-Mail Kommunikation managen. Durch E-Mail Adressen mit der Web URL des Unternehmens und eine eindeutige E-Mail Signatur war für die Empfänger auch sofort klar diese E-Mail erhalte ich von Unternehmen XYZ. Bei den Cloud Speichern zeichnet sich eine Ähnliche Entwicklung ab. Immer mehr Unternehmen sind auf der Suche nach einer Lösung wie dem Secure Data Tresor. Denn für die IT Abteilung ist es entscheidend ein Zentrales Rechtemanagement für die Administration zu haben. Denn nur so wir die Kontrolle des Datenverkehrs einfach und die wichtigen Daten des Unternehmens bleiben da wo sie hingehören, in der Hand Ihres Unternehmens. Secure Data Tresor powered by SDS ist die mehrfach Ausgezeichnete EFSS (Enterprise Fyle Sync and Share Lösung) für den sicheren Verschlüsselten Datenaustausch als Datenraum Lösung für Unternehmen. Der lukrative Preis und die überragenden TCO Werte geben neben der Hohen Sicherheit und der einfachen Bedienung machen es auch Ihren Unternehmen leicht sich für unsere Datenraum Lösung zu entscheiden.

Nachfolgend finden Sie weitere Punkte die für den Secure Data Tresor sprechen:

  1. Die Mitarbeiter sind „Smart Phone Fans“
    Die Mitarbeiter verwenden heute auch im Unternehmen, wie Privat oft schon mehrere Geräte wie: Desktop, Laptop, Smartphone oder Tablets. Diese Device Vielfalt gilt es zu verwalten und möglichst einfach miteinander zu verbinden. Das am besten ohne teure und komplex zu Administrierende VPN Lösungen. Deshalb benötigen Ihre Mitarbeiter eine Alternative zu dropbox, oder eine Alternative zu Google Drive, oder eine Alternative zu OneDrive damit es genau so einfach ist. Ihre Unternehmensdaten jedoch wirklich sicher sind.
  1. Total Admin Control – Zentrales Rechtemanagement
    Durch den Total Admin Control Ansatz ist es für die IT Abteilung einfach, Rechte und Benutzer zu administrieren. Die unterschiedlichen Zugriffsberechtigungen können dabei sehr einfach und bequem abgebildet werden. Die zentrale Rolle spielt dabei der Data Space Admin, der zu jederzeit die Kontrolle über das gesamte System behält. Neben ihm gibt es den Data Room Admin, damit sich einzelne Abteilungen wie z.B.: Controlling, Konstruktion, Vertrieb und Marketing selbst Ihren Datenraum administrieren können. Die Fachabteilungen können so ihre Berechtigungen selbst managen und das entlastet wieder die IT Abteilung. So können sich die IT Experten dann auf Strategisch wichtigere Themen konzentrieren.
  1. Der Tresor im Tresor
    Im Bereich der Vorstand, Aufsichtsrats und Geschäftsleitung werden die sensibelsten Daten ausgetauscht. Hier zählt vor allem eines: Höchste Sicherheit! Deshalb verfügt der Secure Data Tresor über eine Secure-Private-Room-Funktion. Das ist im Prinzip nichts anderes wie ein Tresor im Tresor. Das bedeutet sie können einen geschlossenen Datenraum einrichten, der Unberechtigte ausschließt. Das sogar für den Administrator, der zwar die übergeordnete Kontrolle behält, jedoch keinen Zutritt zum Tresor im Tresor Datenraum hat. Das ist gegenüber Windows-Fileservern, bei denen sich Unbefugte als Domain-Admin Zugriff verschaffen können, eine hohe Steigerung der Datensicherheit für Ihr Unternehmen.
  1. Revisionssichere Protokollierung und Archivierung
    Die Revisionssicher Protokollierung unterstützt die IT Verantwortlichen dabei, unberechtigte Aktionen einfach aufzudecken. Die Log Files zeigen dem Admin, wer zu einem bestimmten Zeitpunkt und in welcher Reihenfolge etwas getan hat. Der Datenaustauch ist somit für Ihr Unternehmen jederzeit nachvollziehbar und entspricht den Datenschutz Anforderungen die für Unternehmen immer strenger werden. Das auch gerade im Hinblick auf den Juni 2018 wenn die neue EU Datenschutz Grundverordnung in Kraft tritt.
  1. Der Apple Boss empfiehlt: Zero-Knowledge-Technologie
    „Der einzige Weg Ihre Daten zu schützen ist Sie zu verschlüsseln!“ das sagt kein geringerer als Tim Cook der CEO von Apple. Das Diplomatic Council hat mehrere Lösungen für den sicheren Datenaustausch getestet und Empfiehlt explizit die Secure Data Tresor Lösung powered by Secure Data Space. Der SDS ist eine von zwei der sichersten Sync & Share Cloud Services. Die Echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Zero Knowledge und die hybride Datenspeicherung sind die wichtigsten Sicherheitskriterien so Dr. Thomas Lapp, Chairman des Global Information Security Forum im Diplomatic Council siehe auch hier: http://euromarcom.de/2017/02/diplomatic-council-warnt-vor-unsicheren-cloud-services-zur-datenuebertragung/  Der Vorteil einer Datenaustausch Plattform wie des Secure Data Tresor ist, das Ihre Dokumente stets sicher Ende zu Ende verschlüsselt versendet werden. Dabei ist es egal, ob Desktop, Laptop, Pads oder Smartphone für den Datenaustausch genutzt werden. Durch die patentierte Triple Crypt Technologie findet die Verschlüsselung bereits auf dem Client (Local Encryption) statt, ist auf dem Übertragungsweg verschlüsselt (Channel Encryption) und wir in unseren Deutschen Rechenzentren verschlüsselt gespeichert (Server-Side Encryption). Die Triple-Crypt Zero Knowledge Technology schützt dabei Ihre sensiblen Unternehmensdaten. Diese patentierte Deutsche Zero Knowledge Technologie in Kombination mit unseren Deutschen Rechenzentren liefert Ihrem Unternehmen einen Sicherheitsstandard den sie so am Markt kaum vorfinden werden. Nicht umsonst empfehlen immer mehr Experten den Einsatz des Secure Data Tresor für den Datenaustausch.
  1. Ihre MARKE im Blickpunkt Ihrer Kunden und Mandanten
    Die Möglichkeit den Secure Data Tresor im sogenannten Full Branding wirklich ganz und gar an ihr Unternehmensdesign (Coporate Identity) anzupassen, begeistert auch die Verantwortlichen im Marketing. Durch ein eigenes Branding von der URL über die Webseite bis hin zu eigenen Apps gewinnen Sie einen weiteren Marketingkanal in der Kommunikation mit Ihren Kunden hinzu. Damit gewinnen sie im der Welt des Verdrängungswettbewerbes einen noch größeren Vorsprung vor Ihren Wettbewerbern. Denn immer wenn Kunden, Lieferanten, Kollegen und dritte ihren Datenraum nutzen sehen sie „Die BRAND“ ihres Unternehmens. Dies wird Ihren Brand Spirit noch tiefer im Kopf Ihrer Kunden verankern. 
  1. Secure Data Tresor – On Premise
    Die IT Strategie von Unternehmen ist verschieden. Aus diesen Grund ist der Secure Data Tresor auch als On Premise Lösung für Unternehmen verfügbar. So das Ihre IT Abteilung das komplette Management selbst übernehmen kann. Durch die Multi Mandantenfähigkeit, können somit auch ganze Konzernstrukturen einfach abgebildet und in ihren eigenen Rechenzentren gemanaged werden. Die On Premise Lösung ist dabei sowohl für Windows als auch für Linux verfügbar.

 Die Lösung: Der Secure Data Tresor: Tresor DATA bietet Unterhemen mit dem Secure Data Tresor eine verschlüsselte e-Datenaustauschplattform als zentrale Unternehmens in der Cloud oder On-Premise an. So kann Ihr Unternehmen auch sehr sensible Firmendaten sicher speichern, austauchen und empfangen. Durch die Power API lässt sich der Secure Data Tresor mehr als einfach in Ihre bestehenden Geschäftsprozesse einbinden. Sehr gerne Beraten wir Sie im Rahmen einer Telefon Web Demo. Vereinbare Sie am besten gleich Ihren Termin.